Home

Eat A Peach? Das war doch ein Album der Allman Brothers? Richtig!

Who or what is Eat a Peach? If your answer is an Allman Brothers album, you are right!

Ob die Allman Brothers Pfirsiche liebten ist nicht bekannt – auch musikalisch finden sich bei ihnen keine Anspielungen auf Pfirsiche oder andere Südfrüchte. Ihre Musik stammt aber aus der legendären Zeit der Hippie-Ära und damit aus einer sehr kreativen, wenn nicht der kreativsten Ära der Rock-Musikgeschichte.

Und dieser Musik haben wir uns mit Leib und Seele verschrieben. Während der Schwerpunkt klar auf der Musik der Allman Brothers liegt, sind auch eigene Songs sowie wechselnde Songs von den Grateful Dead, Janis Joplin, Chris Robinson Brotherhood etc. ein fester Bestandteil unseres abwechslungsreichen Programms. Immer wieder blicken wir auch mal über den Tellerrand der amerikanischen Hippie- und Jambandmusik hinaus und nehmen unter dem Motto „und jetzt zu etwas ganz anderem“ ein oder mehrere Stücke anderer – eher überraschender – Bands ins Programm.

Ein Konzert von Eat A Peach ist ein frischer und saftiger Pfirsich-Trip in die Zeit der Woodstock-Generation – eine Zeitreise zurück in eine Ära, in der Musik aus Liebe zur Musik gemacht wurde und die Haare der Musiker und die Gitarren-Soli lang waren.

It is not known whether The Allman Brothers liked peaches and musically, there are no references to peaches or any other tropical fruit. Their music however, traces its roots to arguably the most creative era of Rock in music history and because of this we dedicated ourselves to this music with body and soul.

While our emphasis is primarily on the music of the Allman Brothers, we also bring a wide variety of music from this genre with songs from greats such as The Grateful Dead, Janis Joplin, The Chris Robinson Brotherhood, and round out the program with our own original material.  Time and time again, we find ourselves looking beyond the “Hippie Jam Band” music by taking one or more pieces of other surprising bands and integrating  them into our program, all while giving a whole new meaning to the term “and now, for something completely different”.

 When experiencing an Eat a Peach concert, one takes a juicy peach trip into the Woodstock Era and a journey back in time where Rock was created simply for the love of music and the musician`s hair was as long as the guitar solos!  

https://www.facebook.com/EatAPeach72/